24.07.2019 - Batteriebrand

Am Mittwoch, dem 24. Juli erhielten die FF Hadres, FF Untermarkersdorf und FF Obritz eine Alarmierung zu einem B2 Brandeinsatz mit den Infos „Rauch aus Garage, vermutlich Batteriebrand“. 

 

Nach dem Eintreffen und der Erkundung der Lage wurde sofort mit dem Innenangriff unter Atemschutz mit dem Lüften der Garage und dem Kühlen der Batterie begonnen. Der gesamte Bereich, vor allem die Gasflaschen im Raum, wurden anschließend mittels Wärmebildkamera abgesucht und kontrolliert. Dadurch, dass es Gott sei Dank „nur“ eine Rauchentwicklung und kein Brand war, konnte die Einsatzbereitschaft rasch wiederhergestellt werden.

 

Fotos: privat

15.03.2019 - Saunabrand

Die Feuerwehren Hadres, Obritz und Untermarkerdorf wurden am 15.03.2019 um 13:14 Uhr zu einem Brandeinsatz B2 mit der Info: „Saunabrand“ alarmiert.

 

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Nebengebäude. Sofort wurde mit dem Innenangriff unter schwerem Atemschutz und einem C-Rohr zu löschen begonnen. Parallel dazu wurde die Wasserversorgung für unser RLF hergestellt und mittels Angriff von außen die Ausbreitung des Brandes verhindert. Trotz enormer Hitze konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

 

Im Anschluss an die erfolgreiche Brandbekämpfung wurden noch mittels Druckbelüfter die Räumlichkeiten vom Rauch befreit und der gesamte Brandbereich mit der Wärmebildkamera der FF Untermarkersdorf abgesucht.

 

Leider musste auch ein Kamerad vom Roten Kreuz durch erlittene Verbrennungen versorgt werden. Nach der Übungsbesprechung konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

Im Einsatz waren:

  • FF Hadres
  • FF Untermarkersdorf
  • FF Obritz
  • FF Pfaffendorf Karlsdorf
  • Polizei und Rettung

08.02.2019 - Türöffnung

In den Semesterferien am 08. Februar um 02:58 Uhr in der Früh wurden wir zu einer Türöffnung alarmiert. Am Einsatzort angekommen wurde durch unseren Einsatzleiter festgestellt, dass sich eine Person im WC eingesperrt hatte und das Türschloss klemmte. Glücklicherweise war die Person ansprechbar.


Nachdem die Verkleidung des Türschlosses abgenommen wurde konnte mit einem Schraubenzieher und Hammer der Schlüssel nach innen geschlagen werden und das Schloss und die Tür wieder geöffnet werden. Somit konnten wir nach ca. 30 Minuten wieder in unser FF-Haus einrücken.